Dr. Bernadette Descharmes

Zur Person

Geboren 1978 in Pforzheim. Studium der Alten, Neueren und Neuesten Geschichte und Anglistik in Heidelberg, London und Berlin. 2006 - 2009 Stipendiatin am DFG-Graduiertenkolleg 1288 „Freunde, Gönner, Getreue“ in Freiburg. Seit 2009 Mitarbeiterin am Historischen Seminar der TU Braunschweig. Promotion im Januar 2011 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit der Dissertation „Rächer und Gerächte. Konzeptionen, Praktiken und Loyalitäten der Rache im Spiegel der attischen Tragödie“. Aktuelle Forschung zur Emotion des Ekels in Rom und zu Männlichkeitsbildern in der Antike.

Forschung

  • Römische und Griechische Sozial- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt auf der Betrachtung von Nahbeziehungen, Geschlechterkonzeptionen und Emotionen.
  • Seefahrt, Seeherrschaft und Piraterie in der griechischen und römischen Antike.

Publikationen

Monographie: 

  • Bernadette Descharmes: Rächer und Gerächte. Konzeptionen, Praktiken und Loyalitäten der Rache im Spiegel der attischen Tragödie, Göttingen 2013. 

Herausgeberschaft: 

  • Bernadette Descharmes, E.A. Heuser, C. Krüger, T. Loy (Hrsg.): Varieties of Friendship. Interdisciplinary Perspectives on Social Relationships, Göttingen 2011. 

Artikel :

  • Bernadette Descharmes: philia und prodosia – Grenzen der Freundschaft in den Texten der attischen Tragödie oder Ein Versuch über den Verrat. In: dies., E.A. Heuser, C. Krüger, T. Loy (Hrsg.), Varieties of Friendship. Interdisciplinary Perspectives on Social Relationships, Göttingen 2011, 377-395.
  • Bernadette Descharmes, Eike-Christian Heine, Stefanie Mamsch, Philippa Söldenwagner: Gefroren wird immer. Eine kleine Kulturgeschichte des Frierens von der Antike bis zur Neuzeit, in: Chr. Frey et al. (Hrsg.): Sinngeschichten. Kulturgeschichtliche Beiräge für Ute Daniel, Köln/ Weimar/ Wien 2013, 103-117
  • Bernadette Descharmes: Von Bürgern und Bärten. Körper, Männlichkeit und Politik im klassischen Athen, in: Historische Anthropologie 23 (2015), 253-273.
  • Bernadette Descharmes: Piraterie in der antiken  Mittelmeerwelt. Ein Forschungsbericht zum Seeraub von der griechischen Frühzeit bis zur Begründung des Prinzipats, in: Orbis Terrarum 15 (2017), 197-223.
  • Bernadette Descharmes: Seefahrt mit Dame. Schutz- und Geleitvorstellungen am Beispiel der Aphrodite, Venus und Isis, in: M. Baumann, S. Froehlich (Hrsg.), Auf segelbeflügelten Schiffen das Meer befahren. Das Erlebnis der Schiffsreise im späten Hellenismus und in der Römischen Kaiserzeit, Wiesbaden 2018, 191-208.

Rezensionen:

  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Luther, Andreas (Hrsg.): Odyssee-Rezeptionen. Frankfurt am Main 2005, in: H-Soz-u-Kult, 13.12.2006, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2006-4-195>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Luther, Andreas (Hrsg.): Geschichte und Fiktion in der homerischen Odyssee. München 2006, in: H-Soz-u-Kult, 22.05.2007, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-2-105>.  
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Konstan, David: The emotions of the ancient Greeks. Studies in Aristotle and classical literature. Toronto 2007, in: H-Soz-u-Kult, 22.06.2009, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2009-2-214>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Ulf, Christoph/ Rollinger, Robert (Hrsg.): Lag Troia in Kilikien? Der aktuelle Streit um Homers Ilias. Darmstadt 2011. In: H-Soz-u-Kult, 24.10.2011, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-4-057>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Zilling, Henrike-Maria, Jesus als Held. Odysseus und Herakles als Vorbilder christlicher Heldentypologie. Paderborn 2011, in: H-Soz-u-Kult, 26.03.2012, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2012-1-216>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Scheer, Tanja, Griechische Geschlechtergeschichte. München 2011, in: H-Soz-Kult, 22.01.2014, <http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-16726>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Foxhall, Lin: Studying Gender in Classical Antiquity. Cambridge 2013, in: H-Soz-Kult, 28.04.2014, <http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-20365>.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Chaniotis, Angelos (Hg.), Unveiling Emotions. Sources and Methods for the Study of Emotions in the Greek World (Heidelberger Althistorische Beiträge und Epigraphische Studien, Bd. 52.), Stuttgart 2012, in: Historische Zeitschrift 299,1 (2014), 159-160.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Julia Kaffarnik, Sexuelle Gewalt gegen Frauen im antiken Athen (Gender Studies. Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung, Bd. 22), Hamburg 2013, in: Bonner Jahrbücher 214 (2014), 427-429.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Chaniotis, Angelos / Ducrey, Pierre (Hg.), Unveiling Emotions II. Emotions in Greece and Rome: Texts, Images, Material Culture, Stuttgart 2013, in: Historische Zeitschrift 299, 1 (2014), 159-160.
  • Bernadette Descharmes: Rezension zu: Fulkerson, Laurel, No Regrets: Remorse in Classical Antiquity, New York 2013, in: KLIO 97, 2 (2015), 738–740.

Unveröffentlicht:

  • Bernadette Descharmes: The Politics of Enmity: Attic Tragedy and Modern Political Rhetoric. In: Ch. Dendrinos (Hrsg.), Political Friendship and Enmity: a Contribution towards the Understanding of Conflict in the Modern World, Camberley.

Anschrift

Institut für Geschichtswissenschaft

Schleinitzstraße 13

2. OG, Raum 208

Kontakt

Telefon: 0531-391-3086

E-Mail: b.descharmes[at]tu-bs.de

Sprechzeiten

in der Vorlesungszeit Mittwoch 14.00-15.00h

Anmeldung über Stud.Ip.