Willkommen auf den Seiten des Instituts für Geschichtswissenschaft

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Studium der Geschichte an der TU Braunschweig.

Im Historischen Kolloquium am 09.01.2018: Laura Elsner, Siegen: Der Weg zum ISDN - Die Bedeutung internationaler Standardisierung für die Entwicklung der Telekommunikation.

 

Aus gegebenem Anlass: Bachelor Studienberatung

verfasst am

Für die im Bachelor-Studiengang obligatorische Studienberatung, die einmal jährlich besucht und nachgewiesen werden muss, stehen alle Dozenten des Historischen Seminars in ihren Sprechstunden oder in Terminen nach Vereinbarung zur Verfügung.

Stellenausschreibung

verfasst am

Das Historische Seminar sucht eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter für den Bereich Alte Geschichte (0,5 TV-L 13) ab dem 01. Oktober 2009. Bewerbungsschluss ist der 21. Juli 2009.

Am Montag, den 22. Juni, schließt die HULB bereits um 17 Uhr!

verfasst am

Wegen eines Habil-Verfahrens schließt die HULB am Montag, den 22. Juni 2009, bereits um 17 Uhr.

Wir bitten um Verständnis.

Antrittsvorlesung von Herrn PD Dr. Wolfgang Leschhorn

Historisches Kolloqium: Vortrag am 13.05. fällt aus!

verfasst am

Der angekündigte Vortrag von Frau Dr. Christiane Streubel mit dem Thema "What you see is what you get? Fotojournalismus als Zugang zur Geschichte" fällt leider aus.

20 Jahre Fall der Mauer - Erinnerung in Schulbüchern

verfasst am

Am 9. November 1989 fiel in Deutschland die Mauer, die seit 1945/49 bzw. 1961 die beiden deutschen Staaten voneinander getrennt hatte. Dieser Tag jährt sich 2009 zum 20. Mal und gibt daher besonderen Anlass zu öffentlicher Erinnerung. Das Historische Seminar der TU Braunschweig, Abt. Geschichte und Geschichtsdidaktik, plant gemeinsam mit dem Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung und dem Schulmuseum Steinhorst eine Ausstellung, in der das offizielle Geschichtsbild dieser Ereignisse, wie es sich in den seit 1989 erschienenen Schulbüchern spiegelt, mit persönlichen Erinnerungen (positiven wie negativen) an "Grenzgeschichten" in Bezug gesetzt werden soll.

Um dieses Ziel zu erreichen und die Ausstellung mit Leben zu erfüllen, möchten wir die Bewohnerinnen und Bewohner der Region bitten, uns Exponate aus ihrem persönlichen Besitz zur Verfügung zu stellen.

Dazu gehören Fotografien von den Ereignissen um den 9./10. November 1989 sowie in der Folgezeit Briefwechsel zwischen Menschen, die durch die Grenze getrennt waren, sich in jenen Tagen trafen und den weiteren Kontakt aufrecht erhielten - oder auch nicht. Gerne lassen wir uns Ihre Geschichten auch erzählen und protokollieren sie. Vor allem sind für uns auch Unterrichtsmaterialen von großem Wert, die Lehrerinnen und Lehrer in der Region entwickelt haben, sowohl 1989 als auch in den Folgejahren, vor allem anlässlich des zehnten Jahrestages 1999 und auch aus eben diesem Jahre 2009. Im Vergleich können solche Materialien Aufschluss darüber geben, wie sich die Erinnerung von 1989 bis heute verändert hat.

 Schon jetzt danken wir allen Einwohnern der Region für ihre Mithilfe bei diesem einmaligen Unterfangen, das zum ersten Mal die Öffnung der Grenze und die Reaktionen darauf in unserer Region zum Thema macht. Gern werden wir die Exponate mit den Namen der Geber kennzeichnen.

Die Ausstellung wird am 28. September im Haus der Wissenschaft eröffnet und soll danach als Wanderausstellung an verschiedenen Orten zu sehen sein.

Kontakt: Heike Mätzing (HistSemBS), Verena Radkau (GEI)

Achtung Raumwechsel beim PS „Heinrich der Löwe und Otto IV.“!

verfasst am

Das Proseminar „Heinrich der Löwe“ am Dienstag, 11.30-13.00, findet ab sofort (ab 21.04.09) im PK 2.1 (Altgebäude) statt.

 

Das Proseminar „Heinrich der Löwe“ am Mittwoch, 15.00-16.30, findet ab sofort (ab 22.04.09) im SN 19.3 (Altgebäude) statt.

Übung "Studieren im 'Dritten Reich"

verfasst am

Die Übung findet als Blockveranstaltung statt. Die erste Sitzung wird am 17. April 2009 um 13:15 in PK 11.5 wiederholt.

Weitere Termine:

Freitag, 8. Mai, 13:15-14:45, PK 11.5
Freitag, 12. Juni und Samstag, 13. Juni 2009

Übung "Barocker Hof und fürstliche Verwaltung"

verfasst am

Die Übung "Barocker Hof und fürstliche Verwaltung [...]" (B.A. Aufbaumodule 1-4, KTW Aufbaumodule 2 und 4) bei Dr. Brage bei der Wieden findet zweiwöchentlich im "Niedersächsischen Staatsarchiv" in Wolfenbüttel statt. Termin der nächsten Sitzung: 08.04.2009, 17.00 Uhr.

Proseminar Mittelalter

verfasst am

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es für das PS Mittelalter: Heinrich der Löwe und Otto IV. von Dr. C.-F. Weber nun drei Termine.

1. Dienstags 11:30 - 13:00 Uhr in PK11.5

2. Dienstags 16:45 - 18:15 Uhr in SN23.3

3. Mittwochs 15:00 - 16:30 Uhr in PK11.5

Vorlesungsverzeichnis

Zum Vorlesungsverzeichnis geht es hier.

Sprechstundenübersicht im Wintersemeseter 2018/2019

Sprechstunden im Wintersemester 2018/2019

Bibliotheken

Bibliotheken finden Sie hier.

Exkursionen

Eine Exkursionsübersicht findet sich hier.

Historisches Kolloquium

Programm

Masterstudiengang: Kultur der technisch-wissenschaftlichen Welt (KTW)

Informationen über den fachwissenschaftlich- interdisziplinären Masterstudiengang KTW finden Sie hier.